Endspurt zum Dritten – Das Boot hat einen Namen!

Wir sind soweit! Das Boot hat einen Namen (naja, den hat es schon länger, aber jetzt ist er endlich für jedermann lesbar). Der rote Ara – aracanga – war als Plüschtier ein Abschiedsgeschenk für die vorige Reise und ist der Namensgeber unseres Bootes.

Die letzten Tage haben wir alles vorbereitet, so dass am Mittwoch der LKW kommen und uns huckepack nehmen kann. Zunächst war die Beschriftung dran. Die Firma Salmeri hat uns mit schicken Klebefolien mit Bootsnamen und Logo versorgt, die jetzt unseren Rumpf zieren. Um die Folien anzubringen haben wir den Rumpf mit Spüliwasser ordentlich nass gemacht um dann die Aufkleber auf den noch feuchten Rumpf zu kleben. Gar nicht so leicht, so einen langen Schriftzug blasenfrei auf den Rumpf zu bringen. Aber wir haben es entgegen den Befürchtungen ganz gut hinbekommen und es sieht richtig gut aus (das finden zumindest wir).

Als nächstes standen die Auflageflächen der Stützen auf der To-Do-Liste, die wir auch noch mit sechs Schichten Coppercoat beschichtet haben. Dann musste der Solarbügel wieder abgebaut werden, da dieser für den Transport zu hoch ist und alles was an Deck rumliegt an den Relingsstützen festgebungen werden: Großbaum, Spibaum, die für die Kanalfahrt gebauten Maststützen, … Apropos Reling: Wir haben uns noch neue Relingsdrähte gegönnt, da die alten Drähte doch schon ein paar Jahre alt und etwas marode waren.

Und dann war natürlich Aufräumen angesagt. Unter Deck, an Deck, in der Halle und auch noch unterm Vordach, wo wir über den Winter standen.

Wow, und jetzt ist es wirklich soweit. Unglaublich. Das Boot ist fertig und abfahrtbereit. Es ist (fast) alles passiert was wir seit dem Kauf im September 2016 in unser Werkstattbuch geschrieben haben. Zumindest fast alles was unter Priorität A stand, auf den Listen B und C steht doch noch der ein- oder andere unerledigte Punkt. Jetzt kann der LKW kommen. Nach dem Kranen am Mittwoch wird das Boot noch genau drei Wochen in Breisach am Rhein liegen. Endgültig los geht es dann am 18. Juli. Freude, Aufregung und Stresspegel steigen…

Liebe Grüße, Riki und Martin

 

 

Hier könnt Ihr Euch für unseren Newsletter anmelden.

6 Kommentare

  1. Hallo Martin, Hallo Ricki ich lese euren Blog schon von Anfang an und bin begeistert. Ich drücke euch alle Daumen.
    Ich denke Mal, ihr kommt hier mit der Aracanga vorbei, würde euch gerne zuwinken…
    Ich wünsche euch viel Glück und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel…
    Vielleicht treffen wir uns irgendwo auf diesem Planeten.
    Alles, alles Gute…, liebe Grüße aus Mannheim.
    Tommy

    • Riki und Martin

      Hi Tommy, leider schippern wir nicht an Mannheim vorbei. Wir fahren in den Rhein-Rhone-Kanal und dann die Rhone entlang nach Süden ins Mittelmeer. Aber wer weiß – vielleicht treffen wir uns ja irgendwo anders auf dem Planeten 🙂
      Liebe Grüße! Riki und Martin

      • tom hubschneider

        Lach….Schade…..ich bin in Gedanken jedenfalls bei Euch, viel Glück….sorry fürs „c“ in Riki, wäre so, wie ein „h“ in Tommy 😉

  2. Wolfgang Winter

    Hi Martin, Hi Ricki, Bula 😉
    Es ist schön zu sehen und zu verfolgen mit wieviel Kraft und Liebe ihr das Boot zurechtgemacht habt und wie sie „gewachsen“ ist. Verfolge Euch auch auf dem Blog und wünsche Euch eine gute Reise:
    „Fair winds and following seas“
    Ihr seid dabei euer Ziel zu verwirklichen, „Machen“ ist das Wort, sich den Herausforderungen zu stellen und zu bewältigen und daraus noch stärker hervorzugehen.
    Wer weiss wo man sich wiedersieht…
    Alles, alles Gute

    aus Rosenheim

    Wolfgang

  3. Hallo Martin und Riki , das Boot sieht Super aus. Schönes rot und toller Schriftzug. Werde es mir am Wochenende in Breisach mal anschauen. Ansonsten bis demnächst am schönen Kaiserstuhl
    Gruß Otmar

    • Riki und Martin

      Lieber Otmar, ab Montag Nachmittag bis Freitag sind wir wieder am Boot. Du bist jederzeit herzlich willkommen und einen Kaffee gibt´s natürlich auch 🙂
      Das gilt natürlich auch für jeden Anderen, der uns besuchen kommen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.