Hat nix mit segeln zu tun. Trotzdem wichtig: Unsere Hochzeit!

Wow, was für ein Fest! Los ging es im ganz kleinen Rahmen mit Familie und Trauzeugen bei uns in Windach, wo die standesamtliche Trauung im Rittersaal vom Windacher Rathaus stattfand. Danach sind wir dann die drei Kilometer nach Schondorf zum Mittagessen gefahren. Als Brautauto musste unser alter, verbeulter Audi 80 Cabrio herhalten mit Trauzeugen Jonatan und Sophia als Chauffeurs. Gegessen wurde dann in der Seepost am Ammersee und danach noch schnell ein paar Fotos auf dem Dampfersteg. Und da ja so ein Tag in erster Linie von den Mahlzeiten bestimmt wird hat dann auch Kaffee und Kuchen nicht lange auf sich warten lassen, das dann aber zu Hause im Garten wo auch am Abend die Feier stattgefunden hat. Und was soll man zu so einer Feier noch viel schreiben? Ich weiß jetzt jedenfalls, wieso in anderen Ländern Hochzeiten über mehrere Tage gefeiert werden, ein Tag ist einfach viel zu kurz! Am besten, Ihr seht Euch einfach die Bilder an, die beschreiben das Fest viel besser als ich es hier machen könnte! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.